AGB und Spielregeln

Spielregeln und Geschäftsbedingungen

Spielregeln

Jedes Spiel hat Regeln. Dann ist es fair und macht Spaß. Und das Schöne: Bei der Kellnerkartei ist jeder Gewinner!

Wir wollen eine Plattform für lukrative Jobs und Menschen, die sich und ihre Fähigkeiten richtig einschätzen. Dann haben beide Seiten etwas davon!

Die Kellnerkartei ist eine Stellenbörse/Vermittlungsagentur, wir stellen den Platz für den Gastro-Arbeitsmarkt. Doch genauso sind wir an der Qualität, was angeboten wird, interessiert.

Wir wollen Feedback!!
info@kellnerkartei.de
Momentan sammeln wir Lob und Tadel per Email, um, wenn nötig als Schiedsrichter einzugreifen. Dann werden gelbe und rote Karten verteilt ;-)
Beschwerden nehmen wir sehr ernst und gehen diesen nach. Bei vermehrten, berechtigten Beschwerden über Profile (vor allem in den Bereichen Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit) und Sucher (bei unseriösen Geschäften) werden diese gesperrt.

Daher gilt für alle, die eine Profil einstellen:
• Alle Angaben müssen richtig sein. Das ist leicht bei der Adresse. Fragt bei den Gastro-Erfahrungen, wie euch Kollegen einschätzen. Im Zweifelsfall lieber „Anfänger“ ankreuzen. Wenn man keine drei Teller tragen kann, dann dies bitte auch nicht ankreuzen. Sonst entstehen ärgerlichen Überforderungssituationen. Besser ist es, wenn das Arbeiten Spaß macht!

• Wie viel ihr verdienen wollt, könnt ihr im Profil bereits festlegen, doch letztendlich ist es Verhandlungssache, genauso wie Anfahrt, Verpflegung, Wechselgeld usw. Klärt auch vorher ab, wie abgerechnet wird (bar oder Bank, gleich oder Monatsende) und bringt die erforderlichen Unterlagen mit. Pflicht ist in der Branche, den Sozialversicherungsausweis und das „Gesundheitszeugnis“ (Belehrung über das Infektionsschutzgesetz) mit sich zu führen.

• Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit: Zur Arbeit sollte man grundsätzlich rechtzeitig kommen. Rechtzeitig heißt mindestens 10 Minuten vor Arbeitsbeginn. Da sollte dann auch die letzte Zigarette geraucht worden sein, der Gang zur Toilette erledigt, man seine persönlichen Sachen verstaut haben, das Schwätzchen mit Kollegen hinter sich gebracht haben. Natürlich kann auf dem Weg zur Arbeit mal was passieren, dann bitte unbedingt bei Eurem Arbeitgeber anrufen!

• Krankheit: Jeder kann überraschend krank werden. Bitte sagt rechtzeitig ab, damit für euch noch Ersatz gefunden werden kann, dann ist es fair für Arbeitgeber und Kollegen.

• Pausen: Essens- und Rauchpausen sind keine Arbeitszeit und können grundsätzlich abgezogen werden. Grundsätzlich gilt: nicht mit leerem Magen bei der Arbeit erscheinen. Ob der Auftraggeber ein Personalessen anbietet oder nicht, liegt in seinem Ermessen. Ebenso wie viel er dafür verlangt und wann gegessen wird. Alkohol ist während der Arbeit meist tabu, manche Auftraggeber dulden allerdings ein Glas Sekt oder ein Bier zum Essen.

• Arbeitskleidung: Fragt euren Auftraggeber! Je nach Haus/Gelegenheit ist es mal klassisch, leger oder im Dirndl. Genauso, ob ihr Geldbeutel, Kellnertasche, Bistroschürze gestellt bekommt, oder nicht. Selbstverständlich sollte man sauber geduscht und gepflegt sein.

• Höflichkeit und Freundlichkeit erfreuen nicht nur Gast und Auftraggeber, sondern auch die Trinkgeldkasse!

Wir behalten uns vor, Profile die berechtigt kritisiert wurden oder kriminell handeln, auszuschließen.


Für alle Gastro-Personal-Sucher gilt:

• Bitte klären Sie vorab die Bezahlung und benötigte Formalitäten: Welche Nachweise benötigen Sie? Wann erfolgt die Bezahlung? Wie wird das mit dem Trinkgeld gehandhabt? Gibt es eine Pausenregelung? Gibt es Personalpreise bei Speisen und Getränken?

• Welche Kleidung ist gefordert? Gibt es Bistroschürzen im Haus? Wird Wechselgeld gestellt? Beschreiben Sie möglichst genau, was Sie sich vorstellen.

• Gepflogenheiten Ihres Hauses: Pausenregelungen, das Verhalten bei schwierigen Gästen, Raucherzonen. So werden unnötige Reibungspunkte vermieden. Und: Ihre Gäste spüren ein schlechtes wie ein gutes Arbeitsklima!

Da ein gutes Miteinander nur klappt, wenn beide Seiten dazu bereit sind, liegt auf der Hand.
Deswegen bitte vorher die Formalitäten der Bezahlung, die Arbeitsaufgabe und die voraussichtliche Dauer bekannt geben, da dies leicht zu Unstimmigkeiten führen kann. Ein schlechtes Arbeitsklima spüren auch die Gäste.

Wir behalten uns vor, Sucher, die berechtigt kritisiert wurden oder kriminell handeln, auszuschließen!



Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)


§1 Vertragspartner
Die folgenden AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) regeln die Vertragsbedingungen der Vertragspartner Kellnerkartei und dem Kunden (Sucher und Profilinhaber). Abweichungen dieses Vertrags müssen von Kellnerkartei schriftlich anerkannt werden.

§2 Dienstleistung
Kellnerkartei ist im Bereich der Gastronomie als Stellenbörse/Stellenvermittlung tätig. Es wird kein Personalverleih betrieben.

§3 Vertrag
Das Anmelden des Sucherprofils ist ein Angebot an die Kellnerkartei. Ein Vertrag kommt mit der Bestätigung per Mail durch die Kellnerkartei zustande. Die Kellnerkartei behält sich vor, Profilinhaber und Sucher zu sperren, wenn sie gegen gesetzliche oder behördliche Verbote oder gegen die guten Sitten verstoßen oder aus sonstigen Gründen unzumutbar sind. Dies gilt auch für Anzeigen.

Die Suchmitgliedschaft beginnt mit der Freischaltung des Logins und endet immer um Mitternacht nach der jeweils bestellten Suchdauer von:
4 Wochen | 12 Wochen

Stellenangebotsanzeige
Mit Veröffentlichung der Anzeige beginnt der Abrechnungszeitraum.
Für den Inhalt, die Richtigkeit und rechtliche Zulässigkeit der zur Schaltung der Anzeigen zur Verfügung gestellten Text- und Bildunterlagen, trägt allein der Auftraggeber (Kunde) die Verantwortung. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass die Anzeige auch bei anderen Börsen veröffentlicht wird.

Entgelt, Rechnung, Zahlungsverzug
Der Kunde zahlt für den von ihm gewählten Zeitraum bzw. Anzeige den Tarif, welcher auf der aktuellen Preisliste im Internet ersichtlich ist.
Folgende Zahlungsmodalitäten sind möglich:
aktuell: Vorkasse (Überweisung).

Der Login wird bei Vorkasse ab sofort freigeschalten.

Die Rechnung wird an die von dem Kunden angegebene Mail-Adresse versandt mit der Rechnungsanschrift des registrierten Unternehmens bzw. der registrierten Person.

§4 Haftungsausschluss
• Kellnerkartei haftet nicht bei Einwirkung höherer Gewalt (Naturereignissen), kriegerischen Ereignissen, Streik, unvorhergesehener behördlichen Restriktionen, nicht selbst verschuldete Server- und Internetproblemen usw., wenn dies zur Nichteinhaltung des Vertrages führt. Kellnerkartei übernimmt keine Haftung bei Missbrauch der Internetseite durch Angriffe auf die Systeme durch Dritte (z.B. Hacker) oder bei zeitlichen Ausfällen und Störungen, die nicht in unserem Einflussbereich liegen.
• Kellnerkartei kann die ununterbrochene Nutzbarkeit der Internetseite nicht garantieren und übernimmt keine Haftung für zeitliche Ausfälle beim Internet-Provider, es verlängert sich lediglich die dementsprechende Laufzeit.
• Kellnerkartei kann für Fehler nicht aufkommen, die durch die Verwendung nicht geeigneter Darstellungssoftware oder Hardware (z.B. Browser) zustande kommt.
• Kellnerkartei haftet nicht für die Zahlungsmodalitäten benötigten Seiten der Bank, sowie deren Ausfälle durch Wartungsarbeiten.
• Kellnerkartei haftet nicht für die Inhalte und deren Richtigkeit der Anzeigen und Profile.
• Kellnerkartei ist eine Stellenbörse (siehe §2) und haftet demzufolge nicht für die Einhaltung der zustande kommende Verträge bzw. Abmachungen zwischen den Profilinhabern und Suchern

Der Kunde trägt die alleinige Verantwortung für den Inhalt seiner Stellenanzeige. Der Kunde ist verantwortlich, für die von ihm erstellten Daten, achtet darauf, dass diese gesetzeskonform sind und keine Rechte Dritter (z.B. Urherberrechte) verletzen.
Benutzername und Passwörter müssen vertraulich behandelt und dürfen nicht weitergegeben werden. Jeder Missbrauch ist schadenersatzpflichtig.
Personendaten sind streng vertraulich zu behandeln und dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden. Bei Zuwiderhandlung, kann Kellnerkartei unverzüglich dem Kunden den Zugriff sperren, ohne dass dieser Anspruch auf Entschädigung hat.


§5 Datenschutzerklärung
Die Kellnerkartei nimmt Datenschutz sehr ernst. Kellnerkartei verarbeitet personenbezogene Daten, die Sie Kellnerkartei auf den Kellnerkartei-Internetseiten übermitteln, gemäß den jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz. Kellnerkartei gibt personenbezogene Daten an Dritte weiter, wenn sie registrierte Sucher sind.
Kellnerkartei speichert personenbezogene Daten nur so lange, wie sie benötigt werden, um die Zwecke zu erfüllen, zu denen diese Daten übermittelt wurden. Die Mitarbeiter von Kellnerkartei, die Zugang zu personenbezogenen Daten haben, wurden geschult, die Vertraulichkeit der Daten zu wahren.
Die Kontaktmöglichkeiten (Email, Mobilsnummer, Telefonnummer) welche die Profilinhaber angeben, werden nur den registrierten und aktiven Suchern angezeigt, um den Kontakt zu ermöglichen. Profilinhaber sind für den Inhalt ihres Profils selbst verantwortlich.
Der Auftraggeber wird hiermit gemäß § 33 Abs. 1 Bundesdatenschutzgesetz davon unterrichtet, dass Kellnerkartei seine personenbezogenen Daten in maschinenlesbarer Form speichert und für Vertragszwecke maschinell verarbeitet.


§6 Preise
Profilregistrierung: Kostenlos
Stellengesuchsanzeige: Kostenlos
Stellenangebotsanzeige: Kostenlos für Sucher für 4 Wochen

Die Suche in Profilen ist nach Zeiträumen gestaffelt:
  4 Wochen:    9,90 Euro
12 Wochen: 18,90 Euro

Preise sind Nettopreise und verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt. von derzeit 19%.
Der Nutzer ist damit einverstanden, soweit erforderlich, Rechnungen auf elektronischem Wege zu erhalten.


§7 Änderung der AGB
Kellnerkartei behält sich das Recht vor, die AGB zu ändern. Die Änderungen werden auf der Internetseite bekanntgegeben und terminlich angezeigt. Für alle laufenden Verträge gelten noch die Bedingungen vor der Änderung.


§8 Gerichtsstand
Gerichtsstand ist München